Archiv für den Monat: März 2014

Kassensystem mit direkter Anbindung an xt:commerce, Gambio und modified Ecommerce

In diesem Artikel möchten wir Ihnen unser neues, onlinebasierendes Kassensystem vorstellen.
Aufgrund vieler Kundenanfragen haben wir uns entschlossen ein ganz einfaches aber funktionierendes Kassensystem zu entwickeln.

Damit das System immer auf Echtzeitdaten zugreift wird im Hintergrund immer auf die Shopdatenbank zugegriffen. Somit sind die Lagerdaten immer aktuell.
Natürlich kann dieser Prozess auch in bestimmten Zeitabständen durchgeführt werden – aber die meisten Kunden wünschen eine direkte Verbindung zur Shopdatenbank.

Jeder Kassierer hat einen eigenen Zugang. Somit lassen sich später viele, interessante Statistiken aufbauen. Es gibt verschiedene Sicherheitsstufen für Kassierer, Shopinhaber und Administrator.

kasse-login-001

Die Artikel werden im Normalfall mit einem Handscanner per Barcode eingelesen.

Bildschirmfoto vom 2014-03-20 001

Dann wird die Zahlart festgelegt, die Gesamtsumme berechnet.
Selbstverständlich sind mehrere Mehrwertsteuersätze möglich.

Bildschirmfoto vom 2014-03-20 002

Nach dem Kassiervorgang kann sofort der Kassenbeleg gedruckt und verbucht werden.
Im Administrationsbereich kann jeder einzelne Beleg später erneut eingesehen und gedruckt werden.

Bildschirmfoto_vom_2014-03-20_003

Es gibt umfangreiche Auswertungen und Statistiken. Als Beispiel haben wir hier einen Kassentagesbericht.

Bildschirmfoto vom 2014-03-20 004

Wenn Sie Interesse haben nehmen Sie Kontakt mit uns auf. Wir beraten Sie gern.

Python Grundinstallation unter Linux ( Ubuntu )

Wenn man mit der Python Programmierung unter Linux oder Ubuntu im Speziellen starten möchte, dann sollte man vorher folgende Pakete installieren:

apt-get install python-dev
apt-get install gcc
apt-get install build-essentials
apt-get install python-setuptools
apt-get install python-nose

Nun können wir PIP installieren – dann wird es sehr einfach die meisten Python Pakete zu installieren:

easy_install pip

Und nun nutzen wir gleich PIP:

pip install simplejson
pip install reportlab
pip install MySQL-python

Wenn es mit MySQL-python unter Ubuntu klemmt folgendes vorher installieren:

sudo apt-get install libmysqlclient-dev
apt-get install python-mysqldb

Git – Grundlagen, Installation

GIT ist das mittlerweile meist genutzte  Versionsverwaltungssystem in der Programmierung.
Das liegt einerseits in seiner einfachen Handhabung, hohen Geschwindigkeit und auch daran das keine zusätzlichen Dateien in den Unterverzeichnissen des Repositories abgelegt werden.

Git installieren

apt-get install git git-core

Git verwenden

– leeres Git Repository initialisieren

git init

– hinzufügen von von und neuen und veränderten Dateien zum Repository

git add .
git commit -a -m "Text für den Commit"

– Abrufen der aktuellen Historie

git log

– Angefallene Änderungen ermitteln

git status
git diff

– externes Repository clonen ( auschecken )

git clone https://xyz.com/git/project-git.git

– entferntes Repository zu lokalem Repository hinzufügen und Änderungen einspielen

git remote add origin https://xyz.com/git/project-git.git
git push --all origin

...

git pull https://xyz.com/git/project-git.git

cPanel Hosting

cpanel-logo

Sie wissen nicht was cPanel ist?
Dann stellen wir Ihnen dies hier vor:
Sobald Sie CPanel einmal im Einsatz gesehen haben, werden Sie nie wieder Ihre Webseiten über ein anderes System administrieren wollen. CPanel bietet Ihnen eine Vielzahl an Funktionen, welche von anderen Systemen bisher nicht unterstützt werden. Die Stabilität von CPanel spricht deutlich für sich selbst, da CPanel Ihren Server nicht nur administriert sondern auch auf 100% Funktion überwacht und gefundene Fehler selbst behebt. Sehen Sie im nachfolgenden einen kurzen Überblick über die zahlreichen Funktionen.

Alles auf einem Blick
Komplette Oberfläche der cPanel Verwaltung, leicht können Sie unter einer Oberfläche auf alle Funktionen zugreifen ohne lange suchen zu müssen. Alle Optionen sind leicht und verständlich erklärt. Sollten Sie dennoch Fragen haben, hilft Ihnen unser Support in jedem Fall gerne weiter.
Design frei wählbar
Mit nur wenigen Mausklicks können Sie das Aussehen Ihrer cPanel Umgebung dank Template-Funktion selbst bestimmen. Es gibt mittelerweile eine große Auswahl an cPanel-Skins in fast allen bekannten Sprachen.

Backup leicht gemacht
Laden Sie einfach von einer Oberfläche alle Ihre Backups herunter. Egal ob MySQL oder Home Backup. Alle Ihre Dateien lassen sich hier schnell und komfortabel zusammenfassen. Sie können sogar ein gesamt Backup generieren. Zusätzlich erstellt cPanel voll automatisch auf Ihren Wunsch von allen wichtigen Serverdaten täglich + wöchentlich + monatlich ein Backup. Damit gehören Datenverluste der Vergangenheit an!

Serverupdates voll automatisiert
cPanel führt auf Ihren Wunsch hin regelmäßige Updates Ihres Servers aus und hält diesen damit immer auf den neuesten Stand. Arbeiten Sie mit einem sicheren und aktuellen System, ohne dafür auch nur einen Finger bewegen zu müssen.

Nameserver-Verwaltung
cPanel kann sogar Ihre eigenen Nameserver administrieren. Wenn Sie es wünschen, übernimmt cPanel für Sie alle wichtigen DNS-Einträge in Ihrem Nameserver, so das Sie sich auch darum nicht kümmern müssen.

Apache mal individuell und doch so einfach
Die Zeit wo ein Systemadministrator noch Stunden lang arbeitet um den Apache Webserver für seine Bedürfnisse neu zu kompilieren sind mit cPanel auch vorbei. In der Oberfläche geben Sie einfach nur an was Ihr Apache Webserver an Features erhalten soll. cPanel kompiliert dann im laufenden Betrieb Ihren Apache im Hintergrund voll automatisiert neu.

Zusatz-Skripte
Eine große Auswahl an Zusatzskripte runden das Angebot von Cpanel zusätzlich noch ab. Sie können Ihren Kunden Onlineshops, Chats, PHPNuke, Foren wie das PHPBB, Gästebücher, Counter … zur freien Verfügung anbieten. Ihr Kunde kann sich diese Skripte mit nur einem Mausklick direkt in seinen Webspace installieren lassen und sofort damit arbeiten.

Immer die volle Kontrolle und Übersicht behalten
cPanel macht Ihnen das Leben leicht. Wenn Sie es wünschen logt cPanel alle Aktionen auf dem Server komplett mit, so das Sie jederzeit eine Übersicht haben was auf Ihrem Server geschieht. Also nie wieder langes Suchen nach Kunden die z.B. den Server aufgrund von Skriptfehlern zum Absturz bringen

Favicon mit Photoshop erstellen

Um selbst ein Favicon mit Photoshop zu erstellen benötigen Sie ein entsprechendes, kleines Plugin. Dieses kann aber kostenlos heruntergeladen werden.

Photoshop Plugin nach Betriebssystem und Version

Anschließend müssen Sie Photoshop auf jeden Fall neu starten. (falls es bereits geöffnet war)

Jetzt erstellen Sie ein neues Dokument im Format 64×64 Pixel und gestalten entsprechend ihr Favicon. Als nächsten Arbeitsschritt verkleinern Sie das Bild auf die endgültige Größe von 16×16 Pixeln.

Zum Schluss wird das Bild einfach mit „Speichern unter“ als .ICO gespeichert.

oscommerce

Das Open Source Projekt oscommerce ist seit langem international sehr beliebt und zugleich sehr schwierig zu handhaben für den deutschen E-Commerce Bereich.

Der Einstieg in den Markt ist sehr einfach und komfortabel.
Viele schwierige Einstellungen lassen sich ohne jede Programmierarbeit erledigen.
ABER: Der Teufel sitzt im Detail. Man benötigt immer einen guten Programmierer oder Dienstleister im Hintergrund der einem schnell die kleinen Fehler und Probleme beseitigt.

Wir bieten Ihnen in diesem Bereich:

– oscommerce Hosting
– Einrichtung und Installation eines Shops
– rechtliche Anpassungen
– Installation und Anpassungen von Templates
– individuelle Import und Export Funktionen

 

xt:commerce

Das Open Source Projekt xt:commerce ist seit langem einer der beliebtesten und zugleich schwierigsten E-Commerce Platformen.

Der Einstieg in den Markt ist sehr einfach und komfortabel.
Viele schwierige Einstellungen lassen sich ohne jede Programmierarbeit erledigen.
ABER: Der Teufel sitzt im Detail. Man benötigt immer einen guten Programmierer oder Dienstleister im Hintergrund der einem schnell die kleinen Fehler und Probleme beseitigt.

Wir bieten Ihnen in diesem Bereich:

– xt:commerce Hosting
– Einrichtung und Installation eines Shops
– rechtliche Anpassungen
– Installation und Anpassungen von Templates
– individuelle Import und Export Funktionen

 

Daten sicher verschlüsseln mit Truecrypt

Motivation

Heutzutage wird es zunehmend wichtiger persönliche Daten und Informationen vor unberechtigtem Zugriff zu schützen. Gerade Unternehmen sind heutzutage stark gefährdet. Dank täglich neuer Cloudsysteme und günstigen Angeboten für externen Speicher (wie z.B. Dropbox, Strato Hidrive, iCloud, MS live, Google Documents, Amazon S3) besteht schnell die Gefahr das unberechtigte Dritte Zugriff auf die Daten erhalten.

Diesem Zustand setzen wir jetzt ein Ende! Und das Ganze ohne irgendwelche Kosten zu verursachen!

Bei optimaler Verschlüsselung (Kombination mehrerer Verfahren + entsprechend großem Keypool + sicherem Passwort + evt. hidden Volume in Volume) kann es bis zu ca. 100 Jahre dauern bis selbst ein Geheimdienst diesen Container entschlüsselt! Also diese Techniken sind keine Spielereien für Hausfrauen! Wenn ihr das Passwort vergessen habt könnt ihr die Daten in Eurem Container im Prinzip abschreiben!

Verständnisgrundlagen

Wenn wir unsere Daten schützen möchten, müssen wir diese vor unberechtigtem Zugriff sichern.

Dazu verwenden wir eine Software, welche in der Lage ist einen bestimmten Container bzw. ein ganzes Laufwerk zu verschlüsseln und für die berechtigten Nutzer natürlich auch wieder zu entschlüsseln.

Dieser Container bzw. diese Laufwerke können wir mit sicheren Passwörtern schützen, als auch mit entsprechenden Keys. (das sind kleine, spezielle Dateien welche zur Verschlüsselung des Containers benutzt werden – und ohne diese Datei lässt sich der Container nicht mehr öffnen)

Man kann auch beide Verfahren kombinieren – aber im ersten Schritt sind wir schon echte Helden wenn wir die Methode mit den Passwörtern realisiert haben.

Installation der notwendigen Software

Wie im Titel schon erkennbar ist – wir verwenden das beste Open Source Programm für unsere Arbeit.

TrueCrpyt ist ein plattformübergreifendes Programm. Es läuft also sowohl auf Mac OSX, Windows als auch Linux.

Den Downloadlink findet ihr hier.

Wenn Sie möchten spenden Sie ruhig ein paar Euro für die Jungs (Link auf der Seite) – die haben eine echt gute Software entwickelt.

Die Installation ist unspektakulär.

Nachdem ihr den Prozess durchlaufen habt findet ihr unter Programme das Programm TrueCrypt.

daten-sicher-verschluesseln-truecrypt-ansicht-001

Das sieht auf den ersten Blick erst einmal merkwürdig aus. Wir gehen jetzt davon aus das wir mit Containern arbeiten. Das sind im Prinzip ganz normale Dateien – nur kann damit niemand ausser uns etwas anfangen! ( wenn wir alles richtig machen )

Diese Dateien werden, wenn sie einmal sauber angelegt wurden als eigene Laufwerke „gemounted“ – also geöffnet und im System sichtbar gemacht. Dann können wir dort Dateien und Ordner anlegen wie auf jedem anderen System auch.

Zum Schluss schließen wir diesen Container wieder und die Daten sind sicher in dieser „Datei“ verborgen.

daten-sicher-verschluesseln-truecrypt-create-002

Bevor wir loslegen können müssen wir diese „Datei“ bzw. den Container ( Volume ) einmalig einrichten.

Das ist ein einmaliger Vorgang. Später mounten wir den Container nur noch.

daten-sicher-verschluesseln-truecrypt-create-container-003

Jetzt gibt es 2 Optionen: Standardcontainer und Hidden Container. Wie bereits weiter oben angedeutet kann man mit hidden-Containern bzw. versteckten Laufwerken noch einige Verwirrung anrichten, aber wir beschränken uns jetzt auf den Normalfall: wir erzeugen ein „Standard TrueCrypt Volume“!

daten-sicher-verschluesseln-truecrypt-create-volumetype-004

Anschließend müssen wir eine Datei erstellen in der das zukünftige Volume abgelegt wird. Man kann jede beliebige Bezeichnung verwenden – mit Dateiendung – oder ohne – das bleibt jedem selbst überlassen. Ich verwende oft die Endung *.tc für „truecrypt“. Manche würden sagen das ist zu offensichtlich oder nicht „versteckt“ genug. Ja und Nein – ich habe jeden Tag mit so vielen verschiedenen Dingen zu tun das es mir persönlich sehr hilft zu wissen das sich hinter dieser „Datei“ einTrueCrypt Container befindet. Und ich gestalte meine Container sehr sicher! Aber dazu gleich mehr.

daten-sicher-verschluesseln-truecrypt-create-volumelocation-005

Jetzt geht es ans Eingemachte. Wir legen im nächsten Schritt fest mit welchem(n) Verfahren der Container verschlüsselt wird. Darüber hinaus bestimmen wir auch den Typ des sogenannten Hashalgorithmus.

Um Euch jetzt nicht zu überfordern oder zu langweilen: wir erstellen jetzt einen kleinen Container mit max. 5 Mb Größe. Das reicht für mehrere Jahre Tagebücher oder Eure Passwörter in einer Textdatei oder … Ihr entscheidet was wichtig ist.

Eins muss nur klar sein: wenn ein Container einmal erstellt wurde, dann ist die Größe nicht mehr änderbar. Falls er zu klein wird erstellt ihr einfach einen größeren Container, mountet beide und kopiert die Daten aus dem kleinen, alten Container in den Neuen und löscht später den alten, kleinen Container.

Da unser Container jetzt recht klein ist wählen wir die beste Verschlüsselung – ohne Angst haben zu müssen das darunter die Performence beim Lesen oder Schreiben leidet.

Wir nutzen AES-Twofish-Serpent mit einem Hash-Algorithmus Whirlpool.

daten-sicher-verschluesseln-truecrypt-create-encryptionoptions-006

Fragt jetzt nicht warum genau diese Kombination. Es ist eine sehr sichere Variante. Und wenn ihr Interesse habt – dann lest einfach bei Wikipedia nach – dort werden die einzelnen Algorithmen erklärt. Hier kombinieren wir die Sicherheit von 3 !! richtig guten Verschlüsselungsalgorithmen – im einzelnen: AES – Twofish – Serpent.

Und das Ganze mit einer 256-bit Tiefe!

daten-sicher-verschluesseln-truecrypt-create-volumesize-007

Jetzt bestimmen wir die Größe unserer geheimen Festplatte! Je nachdem was ihr sicher verwahren wollt und wo ihr später Euer Volume ablegen möchtet: mein Tipp: Macht das Volume so klein wie nötig. Warum? Wenn ihr den Container auf einem USB Laufwerk ablegen möchtet oder auf Dropbox oder sonst irgendwo, dann möchtet ihr sicherlich nicht minutenlang warten bis der Container kopiert wurde, und evt. habt ihr nur ein paar kleine Dateien in einem riesigen Volume.

Das Volume ist von Anfang an genau so gross wie ihr es anlegt – und es bleibt auch immer so groß. Egal ob es leer ist oder zu 100% gefüllt.

daten-sicher-verschluesseln-truecrypt-create-password-008

Jetzt wird es ernst. Wir müssen ein Passwort für dieses Volume vergeben. Ich kann nur dringend empfehlen hier ein einmaliges, sicheres Passwort zu verwenden. Denn wenn ihr das nicht macht – dann ist die ganze Sicherheit sinnlos.

Angenommen ihr seit so verrückt und verwendet überall im Internet ein Passwort oder Euer Geburtsdatum oder den Namen Eurer Kinder … und kommt auf die Idee das hier auch zu verwenden – dann könnt ihr jetzt aufhören – dieser Container ist dann genauso unsicher!

Dazu ein Tipp: Nehmt ruhig persönliche Daten aber kombiniert diese mit Sonderzeichen und verrückten Dingen. Beispiel:sigurd|eckermann+neuruppin-mercedes@arbeit

Prägt Euch das Ganze als kleine Geschichte ein und entwerft Bilder dazu in Eurem Kopf – ihr werdet Euch das Passwort garantiert merken und es ist wirklich sicher.

daten-sicher-verschluesseln-truecrypt-create-format-009

Jetzt müssen wir entscheiden für welches Dateisystem wir uns entscheiden. Wenn ihr sicher seid das ihr das Volume nur unter OSX benötigt, dann wählt Mac OSX Extended.

Wenn ihr unter Windows arbeitet oder kombiniert – also unter Windows und Mac OSX, dann nehmt FAT als Dateisystem.

Die Option „Quick format“ brauchen wir nicht. Unser Container ist klein und wir wollen ihn sicher erstellen.

daten-sicher-verschluesseln-truecrypt-create-formatrandom-010

Spätestens jetzt wird es für viele User skuriel! BITTE klickt nicht sofort auf den Button „Format“. Das könntet ihr machen, aber dann wäre der ganze Aufwand nicht nötig gewesen.

Jetzt solltet ihr Euren Spieltrieb aktivieren. Bewegt Euch innerhalb dieses Fensters wild mit der Maus. Ihr seht dann ständig wechselnde Zahlen- und Buchstabenkombinationen in der Zeile „Random Pool“.

Dort werden im Hintergrund Zufallsdaten aufgrund Eurer Mausbewegung erzeugt welche dann in den Hash eingebunden werden.

Das bedeutet im Klartext: um so länger ihr wild mit der Maus in diesem Fenster malt, schreibt und herumwirbelt um so sicherer ist das spätere Volume.

Also 2-3 Minuten aktives Maustraining sind meiner Meinung nach genug für einen kleinen Container. Also wenn die Hand dann weh tut einfach auf „Format“ klicken !!

daten-sicher-verschluesseln-truecrypt-create-success-011

Wir haben es geschafft!!

Er fragt jetzt ob wir weitere Container erstellen möchten – NEIN – uns reicht der erste.

Nun sind wir wieder auf der Hauptansicht des Programms.

Wir klicken oben auf die Zeile mit dem Festplattensymbol und der Zahl 1 dahinter.

daten-sicher-verschluesseln-truecrypt-mount-012

Wenn ihr „mount“ geklickt habt fragt Euch das System nach dem Passwort. Nach der erfolgreichen Eingabe wird das Laufwerk im System sichtbar und verfügbar!

daten-sicher-verschluesseln-truecrypt-mounted-013

Von Hause aus heisst das Volume „NO NAME“. Ihr könnt dieses sofort umbenennen wie jedes andere Volume auch. (rechte Maustaste – umbenennen) Ich nenne es immer so wie auch die Datei des Containers heisst. Das hilft vor allem auch wenn man mehrere Container gleichzeitig offen hat.

Nun könnt ihr nach Belieben alle Dateien und Ordner in diesem Container ablegen.

Ihr müsst nur die Größe des Volumes beachten. Und bevor ihr die Containerdatei sichert oder verschiebt IMMER das Volume „dismounten“ also schließen. Das wird im Finder erledigt:

daten-sicher-verschluesseln-truecrypt-dismount-014

Have fun and stay tuned!!